Autobatterietester Test 2018

Die besten KFZ-Batterietester im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Autobatterie versorgt den Anlasser und die Bordelektronik mit dem nötigen Strom, kann mit der Zeit aber schwächer werden oder ganz kaputt gehen. Um das frühzeitig zu erkennen, ist ein Batterietester eine gute Hilfe.
  • Der Batterietester gibt an, welche Spannung noch in der Starterbatterie vorherrscht. Sinkt der Wert in bedenkliche Bereiche, können Sie reagieren, indem Sie sie aufladen oder eine längere Strecke fahren, damit sie sich währenddessen wieder auflädt. Hilft das auch nichts, bleibt der Gang zur Werkstatt und der Austausch der Batterie.
  • Kfz-Batterietester gibt es für verschiedene Akkus und mit unterschiedlichem Bedienkomfort. Neben Modellen für den Zigarettenanzünder stehen auch jene für das direkte Anbringen an den Batteriepolen zur Auswahl. Die Messgenauigkeit ist bei beiden annähernd gleich.

Autobatterietester Test

Es gibt wenig Schlimmeres für Autofahrer als eine Autobatterie, die ihren Dienst versagt, wenn Sie eigentlich mit Ihrem Auto losfahren wollen. Da hilft auch nicht, wenn Sie die Inspektionen eingehalten, die richtigen Reifen aufgezogen und den Tank bis zum Rand aufgefüllt haben. Ist die Stromquelle für den Anlasser nicht stark genug, endet die Fahrt, bevor sie begonnen hat.

Um den Füllstand der Batterie zu messen, ist ein Autobatterietester günstig. In unserem Autobatterietester-Vergleich 2018 erläutern wir die Vorgehensweise, welche verschiedenen Typen es gibt und worauf Sie bei der Suche nach Ihrem persönlichen Autobatterietester-Vergleichssieger achten sollten.

1. Die Autobatterie wird beansprucht wie nie zuvor

Elektroautos mit StotterstartAutobatterietester E-Autos

Elektroautos sind eine umweltschonende Alternative, der die technische Zukunft im Straßenverkehr gehört. In der Gegenwart gibt es für viele Interessenten aber noch starke Gegenargumente und laut einer Umfrage sind einige davon mit der Batterie verbunden. Zu geringe Reichweite, zu lange Ladezeiten, zu wenige Ladestationen und insgesamt geringere Leistungsfähigkeit werden u. a. genannt und zeigen, dass bei E-Autos noch Überzeugungsarbeit geleistet werden muss (Quelle: Center of Automotive Management; YouGov).

Wie auch die Stiftung Warentest – selbst noch ohne Autobatterietester-Test – betont, sind die Anforderungen an die Starterbatterie im Laufe der Jahre erheblich gestiegen. Moderne Pkw haben wesentlich mehr Technik verbaut und diese benötigt entsprechend viel Elektrizität. Es kann also durchaus passieren, dass eine Autobatterie diesem Bedarf nicht mehr in jeder Situation gewachsen ist – insbesondere bei kalten Temperaturen oder wenn das Fahrzeug eine Weile nicht bewegt worden ist.

Gerade zu Beginn der Fahrt lastet auf der Fahrzeugbatterie viel Verantwortung, sowohl für den reinen Startvorgang als auch für die Versorgung der vielen technischen Features des Autos (wie Radio, Klimaanlage, sonstige Bordtechnik). Diese möchten die meisten Nutzer auch sofort zur Verfügung haben und nicht erst dann, wenn die Batterie über die Lichtmaschine wieder zu Kräften kommt.

Wenn Sie die Lebensdauer der Batterie jedoch verlängern wollen, sind ein paar längere Fahrten ein gutes Mittel, um darüber ohne weiteres Zutun Ihrerseits die Autobatterie aufladen zu lassen.

Dafür, den Unterschied zwischen einer defekten und einer lediglich schwachen Autobatterie herauszufinden, leistet der Autobatterietester beste Hilfe, denn dann wissen Sie, was getan werden muss. Reicht das Überbrücken per Starthilfekabel oder Autobatterie-Ladegerät oder muss ein kompletter, nicht gerade billiger Austausch der Kfz-Batterie erfolgen?

Lkw-Batterietester Alles muss passen: Wenn Sie eine Autobatterie überprüfen wollen, sollten Sie einen 12V-Batterietester verwenden. Motorräder haben oft eine 6V-Batterie, während Lkw meist ihre Elektrizität aus einer 24V-Starterbatterie speisen. Es gibt Batterietester, die für alle geeignet sind, aber auch Marken, bei denen nur zwei oder ein Batterietyp abgedeckt sind. Achten Sie deswegen vor dem Kauf darauf, wenn Sie beispielsweise Motorrad und Auto Ihr Eigen nennen.

2. Krokodil oder Kippe – Diese Batterietester-Kategorien fürs Auto gibt es

Um die Kapazität und noch vorhandene Power der Autobatterie per Prüfgerät zu messen, haben die Hersteller zwei verschiedene Bauarten entwickelt. Dabei erfordert die eine etwas mehr körperlichen Einsatz als die andere. Bevor Sie sich an Ihren eigenen Autoatterietester-Test wagen, stellen wir Ihnen beide Modelle in unserer Kaufberatung vor.

Kaufkriterien Beschreibung
Klemmen / Ösen
Wie auch ein Starterkabel oder ein Autobatterie-Ladegerät verfügt der Autobatterietester am Ende seiner Kabel über spezielle Klemmen, auch Masseklemmen oder Krokodil-Klemmen genannt. Nachdem Sie die Motorhaube geöffnet haben, müssen Sie diese direkt an der Autobatterie anbringen (rotes Kabel an Plus, schwarzes Kabel an Minus), um abzulesen, ob die Autobatterie 12V enthält oder schon deutlich weniger.

Daneben gibt es auch Geräte, die mittels sogenannter Ringösen an den Batteriepolen festgemacht werden und dafür geeignet sind, dauerhaft im Motorraum zu verweilen. Sie senden dann fortwährend die Spannung der Batterie ans Smartphone, auf dem eine passende App installiert werden muss.

einfache Anwendung
als Modell mit Ringösen fest installierbar – Überwachung per App möglich
muss direkt an der Batterie angeschlossen werden – weniger bequem

Zigarettenanzünder
Wollen Sie einen Autobatterietester kaufen, der Sie gerade bei kalten Außentemperaturen oder bei prasselndem Regen davor bewahrt, die Motorhaube zu öffnen und die Autobatterie einem Test zu unterziehen, ist ein Batterietester günstig, den Sie einfach an den Zigarettenanzünder im Fahrzeuginneren anschließen müssen. Es gibt auch Varianten, die dort dauerhaft verbleiben und per App ins Smartphone den Ladestand übermitteln können.

Über den indirekten Weg der verbauten Technik kann ein solches Gerät ebenso zielsicher messen, wie viel Spannung (angegeben in Volt) noch in der Kfz-Batterie steckt. Gerade für Autobesitzer, die sonst gerne den Profis das Hantieren unter der Motorhaube überlassen und das Risiko scheuen, durch falsche Handgriffe größeren Schaden anzurichten (wie etwa einen Kurzschluss), ist ein Zigarettenanzünder-Modell die bessere Wahl.

Anschluss im Fahrzeuginneren – besonders praktisch
auch als Daueranschlussgerät mit App verfügbar – Ladecheck per Smartphone
Zigarettenanzünder immer belegt

Ladestand beachtenNötige Wartezeit: Während sich die Messgenauigkeit zwischen beiden Autobatterietestern qualitativ nicht merklich unterscheidet, gibt es für ein verlässliches Messergebnis einen anderen, wichtigen Aspekt zu beachten. Unmittelbar nach der Fahrt ist die Spannung in der Autobatterie noch deutlich höher als im Ruhezustand. Wenn Sie den tatsächlichen Ladestand feststellen wollen, sollten Sie die Messung erst zwei Stunden nach der letzten Autonutzung durchführen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...