Scheibenreiniger Test 2018

Die besten Scheibenreinigungsmittel im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Um beim Autofahren immer freie Sicht zu haben, lohnt sich das regelmäßige Putzen aller Scheiben, Außenspiegel und Scheinwerfer mit einem Scheibenreinigungsmittel. Zum Befüllen der Scheibenwaschanlage sollte es dagegen nicht verwendet werden.
  • Ein Flüssigreiniger ist schnell und einfach aufgetragen, ein Schaumreiniger verhindert das Übersehen von verschmutzten Stellen beim Putzen und bei einem Reinigungskonzentrat fällt wenig Verpackungsmüll an. Alle drei Scheibenreiniger-Arten sind für die regelmäßige Anwendung geeignet.
  • Für den Einsatz bei der regulären Autowäsche sind Reinigungstücher nicht ergiebig genug. Sie kommen besser nur als schnelles Hilfsmittel unterwegs zum Einsatz.

Scheibenreiniger-Test

Der Versicherungskonzern AXA warnt in einem Online-Beitrag vor der Gefahr, die das Autofahren bei schlechter Sicht mit sich bringt. Vor allem Nebel und die im Herbst und Winter besonders früh einsetzende Dämmerung bergen Risiken für Autofahrer. Doch auch die verminderte menschliche Sehleistung bei Dunkelheit kann in der kalten Jahreszeit das Unfallrisiko erhöhen. AXA verweist in diesem Zusammenhang auch auf eine ADAC-Untersuchung, wonach eine verminderte Sehfähigkeit Schätzungen zufolge ebenso viele Unfälle herbeiführt wie das Trinken von Alkohol.

Die gute Nachricht ist: Sie können Ihre Sicherheit beim Autofahren beeinflussen, indem Sie z. B. die Fahrgeschwindigkeit an die gegebenen Sichtverhältnisse anpassen und die Nebelschlussleuchte einsetzen, wenn es notwendig ist. Außerdem trägt auch eine saubere und klare Scheibe zur Erhöhung der Sicherheit bei. Es empfiehlt sich aus diesem Grund der regelmäßige Einsatz eines Scheibenreinigers – nicht nur im Winter, sondern zu jeder Jahreszeit.

In unserem Scheibenreiniger-Vergleich stellen wir Ihnen die besten Produkte für das Putzen von Front- und Heckscheibe sowie Seitenfenstern und Spiegeln vor und geben Ihnen Tipps für eine möglichst lang anhaltende Reinigungswirkung mit auf den Weg.

1. Freie Fahrt dank freier Sicht

ScheibenklarScheibenreiniger ist nicht gleich Scheibenklar

Die von uns hier präsentierten Produkte eignen sich nicht als Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage, sondern verstopfen im schlimmsten Fall die Düsen. Flüssigkeit zum Befüllen der Scheibenwischer-Anlage finden Sie im Handel häufig unter der Bezeichnung „Scheibenklar“, Scheibenwischwasser“ oder „Scheibenwasser“.

Egal ob Mücken und Fliegen im Sommer oder Schneematsch im Winter: Schmutz sammelt sich zu jeder Jahreszeit und Witterung auf der Windschutzscheibe. Damit die Sicht des Fahrers durch Insektenreste, Staub und Schlieren nicht zu sehr beeinträchtigt wird, empfiehlt es sich, die Scheiben im Rahmen der regulären Autopflege mit einem speziellen Scheibenreiniger zu säubern.

In vielen Fällen erspart der Einsatz dieses speziellen Reinigungsmittels ein allzu kräftiges Herumschrubben an den Scheiben, was mitunter feine Kratzer auf der Glasoberfläche erzeugen kann. In solchen sogenannten Mikrokratzern sammelt sich neuer Schmutz umso schneller. Die Verwendung eines Scheibenreinigers hilft folglich auch dabei, Ihre Scheiben nach der Reinigung möglichst langanhaltend sauber zu halten.

2. Scheibenreiniger-Typen: keine Stelle übersehen dank Reinigungsschaum

Flüssigreiniger Schaumreiniger Konzentrat Reinigungstücher
fluessigreiniger schaumreiniger konzentrat reinigungstücher
  • einfache Anwendung
  • Nachwischen mit einem sauberen Microfasertuch
  • keine übersehenen Stellen beim Putzen
  • Einhalten der vorgegebenen Einwirkzeit wichtig
  • vor der Anwendung mit Wasser verdünnen
  • wenig umweltschädigender Verpackungsmüll
  • einfache Anwendung ohne Zubehör oder Hilfsmittel
  • praktisch für unterwegs
Hinweis: Für die reguläre Scheibenreinigung eignen sich Flüssigreiniger, Schaumreiniger und Scheibenreiniger-Konzentrate gleichermaßen. Sie bedienen dabei allerdings verschiedene Bedürfnisse des Anwenders nach einer möglichst wenig umständlichen Reinigung, nach besonders gründlichen Putzergebnissen oder nach einer umweltschonenden Verpackung. Reinigungstücher sind für die reguläre Reinigung jedoch nicht ergiebig genug und sollten daher nur für das schnelle Entfernen von groben Verunreinigungen verwendet werden.

3. Kaufberatung: Nano und Lotus ersetzen die regelmäßige Autowäsche nicht

Lotuseffekt Scheibe
Der Lotuseffekt sorgt für guten Durchblick auch bei starkem Regen.

Bevor Sie einen Scheibenreiniger kaufen, ist es sinnvoll, sich mit den wichtigsten Qualitätsmerkmalen zu befassen. Um Ihnen die Auswahl des besten Scheibenreinigers für Ihren Bedarf zu erleichtern, erklären wir, was Sie von Produkten mit hoher Reinigungsleistung erwarten können und wann eine Einwirkzeit nötig ist.

3.1. Reinigungsleistung – schmutzabweisende Schutzschichten sind von kurzer Dauer

Scheibenreinigungsmittel mit hoher Reinigungskraft lösen leichten Schmutz sofort von der Scheibe. Auch gröbere Verschmutzungen und hartnäckige Flecken lassen sich nach einer kurzen Einwirkzeit beseitigen. Produkte mit geringerer Reinigungsleistung erkennen Sie daran, dass sie von Hilfsmitteln wie Autowaschbürsten kräftig Gebrauch machen müssen, um Ihre Scheiben sauber zu bekommen.

ReinigungsleistungHinweis: Um Ihnen das kräftezehrende Schrubben zu ersparen, haben wir die Reinigungsleistung aller Produkte basierend auf den Anwendungserfahrungen der Kunden in unserer Tabelle angegeben.

Begriffe wie „Lotuseffekt“ oder „Nanoversiegelung“ auf der Verpackung sollen eine schmutz- und wasserabweisende Langzeitwirkung des Produkts bewerben. Allzu langlebig ist dieser Effekt jedoch in der Regel nicht: Eine gründliche Autopflege kann weder eine Nano-Versiegelung, noch der Lotuseffekt aus der Sprühflasche ersetzen.

Wir haben für Sie zusammengefasst, was dennoch für eine Versiegelung der Scheiben im Rahmen der regelmäßigen Fahrzeugaufbereitung spricht:

  • neuer Schmutz haftet weniger schnell an; lässt sich leicht lösen
  • vermindertes Blendrisiko bei Nässe und Dunkelheit
  • bessere Sicht bei Regen durch Abperleffekt
  • geringe Haltbarkeit der Versiegelung
  • Versiegelungsrückstände haften stark an – aufwendige Entfernung nötig

3.2. Einwirkzeit – Schaum ist am effektivsten

SchaumreinigerSchaum klar im Vorteil

Wer seinen Scheibenreiniger auf hartnäckigen Schmutz einwirken lassen möchte, ist mit einem Scheibenreiniger-Schaum gut beraten. Er haftet auch an senkrechten Flächen sicher an und bleibt bis zum Abwischen an Ort und Stelle.

Für das Entfernen normaler Verschmutzungen ist bei den meisten Reinigern keine lange Einwirkzeit nötig. Es reicht aus, den Reiniger gleichmäßig aufzutragen und mit einem Microfasertuch nachzuwischen, um beispielsweise Straßenschmutz oder Pollen von der Scheibe zu entfernen.

Angetrocknete Insektenrückstände oder anderer hartnäckiger Schmutz lassen sich dagegen leichter lösen, wenn das Reinigungsmittel kurz einwirken kann. Empfehlungen der Hersteller und Erfahrungen von Kunden zur optimalen Einwirkzeit bei der Autoreinigung haben wir in unserer Produkttabelle für Sie festgehalten.

autowaesche

4. Fragen und Antworten zum Thema Scheibenreiniger

4.1. Gibt es einen Scheibenreiniger-Test der Stiftung Warentest?

Zwar hat die Stiftung Warentest bisher keinen eigenen Scheibenreiniger-Test durchgeführt, dafür teilt sie in der Ausgabe 06/2013 allerdings einige hilfreiche Tipps für den nächsten Fensterputz mit ihren Lesern. Falls Sie Ihren Scheibenreiniger auch zum Fensterputzen verwenden möchten, haben wir das Wichtigste hier für Sie zusammengefasst:

Fenstersauger
Auch für Autofenster eine Option: ein Fenstersauger, hier von Black&Decker.
  1. Erst den Rahmen säubern, dann die Scheibe: Die häufig gröber verschmutzen Rahmen sollten vor der Scheibe gesäubert werden, damit herabtropfendes Schmutzwasser nicht auf das Fensterglas trifft, wenn es bereits frisch geputzt ist.
  2. Auf Spezialreiniger verzichten: Wasser und Spülmittel reichen für einwandfreie Putzergebnisse völlig aus. Glasreiniger, Fenstersauger und Dampfreiniger sind für den haushaltsüblichen Bedarf an Utensilien für die Fensterreinigung überflüssig.
  3. Für einen sicheren Stand sorgen: Klettern Sie möglichst nicht auf dem Fensterbrett herum, sondern verwenden Sie einen standfesten Tritt oder eine Stehleiter. So beugen Sie einem unangenehmen Unfall bei der Hausarbeit vor.

Sie suchen, bevor Sie mit dem Reinigen der Autoscheibe loslegen, nach Orientierung bei der Auswahl des richtigen Reinigungsmittels? Zu den wichtigsten Marken und Herstellern in der Kategorie „Reinigungsmittel fürs Auto“, zu denen neben Produkten für die Glasreinigung auch Motorreiniger, Felgenreiniger und Cockpitsprays zählen, gehören unter anderem Würth und Sonax. Weitere Anbieter von Scheibenreinigern, von denen Sie einige auch in der Produktauswahl unseres Scheibenreiniger-Vergleichs 2018 wiederfinden, sind:

  • Caramba
  • Bosch
  • Nigrin
  • Liqui Moly
  • Mapco
  • Mannol
  • Presto
  • Normfest
  • Meguiar’s
  • Rain-X
  • Walser
  • Würth
  • Sonax

4.2. Was tun, wenn ich versehentlich Scheibenreiniger in den Kühler gefüllt habe?

Beim Nachfüllen von Scheibenwasser oder Kühlerfrostschutz ist ein Missgeschick schnell passiert. Die beiden Behälteröffnungen liegen im Motorraum oft nah beieinander. Dennoch sollten diese beiden Flüssigkeiten, obwohl sie jeweils ein Frostschutzmittel enthalten, nicht vertauscht werden.

Kühlerfrostschutz, welcher versehentlich in der Scheibenwaschanlage gelandet ist, sorgt in der Regel nicht für klaren Durchblick, sondern für grobe Schlieren und schmierige Verunreinigungen auf der Windschutzscheibe. Scheibenwasser im Kühler kann im schlimmsten Fall sogar echte Schäden an den Dichtungen nach sich ziehen. Wir empfehlen daher, die Behälter in der Werkstatt Ihres Vertrauens leeren, reinigen und neu befüllen zu lassen.

4.3. Welcher Scheibenreiniger eignet sicht für Aquarien?

algenmagnet
Aquarienscheiben sollten nicht chemisch, sondern mechanisch von Algen und Schmutz befreit werden.

Für das Reinigen von Aquarienscheiben eignen sich chemische Reiniger in der Regel nicht. Sie können den im Aquarium beheimateten Lebewesen schaden. Eine für Fische und Pflanzen verträgliche Alternative ist ein Scheiben-Magnetreiniger.

Während Sie den einen Magneten außen über die Scheibe führen, folgt der andere auf der Innenseite des Aquariums Ihren Bewegungen und entfernt dabei Algen und Schmutz von der Glasoberfläche.

4.4. Lässt sich ein Scheibenreiniger auch selber herstellen?

Wer anstelle eines Markenprodukts lieber einen besonders günstigen Scheibenreiniger verwenden möchte, kann sich auch zu Hause eine Reinigungslösung selbst anrühren. Dabei sollte allerdings nicht mit Inhaltsstoffen herumexperimentiert werden, denn empfindliche Materialien wie das Gummi der Scheibenwischer oder der Fenster vertragen den Kontakt mit einigen aggressiven Chemikalien nicht.

Tipp: Ein ökologisches Scheibenreinigungsmittel können Sie ganz einfach aus Wasser und Spiritus zu gleichen Teilen sowie einem Schuss Apfelessig herstellen. Seien Sie allerdings darauf gefasst, dass dieser einfache Scheibenreiniger möglicherweise nicht dieselbe hohe Reinigungswirkung wie ein handelsüblicher Scheibenreiniger-Vergleichssieger erzielt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...